You are hereForums / KLV-Check Forum / FAQ / häufig gestellte Fragen

häufig gestellte Fragen


By peterk - Posted on 22 Mai 2012

  1. handelt KLV-Check im Interesse von Versicherungs-Unternehmen oder Finanz-Beratern?

    Nein, wir fühlen uns den Interessen der versicherten Verbraucher verpflichtet . Objektivität und Neutralität sind für uns oberstes Gebot.
     

  2. bietet KLV-Check individuelle Beratung bei finanziellen und rechtlichen Fragen an?

    Nein, juristische Beratung dürfen wir nicht erteilen. Eine finanzielle Beratung würde gegen unser Prinzip der Neutralität verstoßen. Wir verweisen aber an geeigneter Stelle auf weiterführende Informationen zum Verbraucherschutz und Anlaufstellen für Hilfe rund um das Thema Kapital-Lebensversicherungen.
     

  3. KLV-Check funktioniert nicht wie erwartet. An wen kann ich mich wenden?

    Beschreiben Sie Ihr Problem mit einem Email an info@klv-check.de. Wir werden uns bemühen, Sie umgehend zu unterstützen.
     

  4. welche Angaben zum Privat-Verkauf meiner Police sind wesentlich und sollten daher immer mit angegeben werden?

    1. Name Versicherung
    2. Laufzeit von/bis
    3. derzeitige Prämienhöhe (falls mit UT/BU, Einzelbeiträge bitte aufschlüsseln)
    4. Zahlungsweise (z.B. monatlich)
    5. Dynamik eingeschlossen (ja/nein)
    6. garantierte Ablaufleistung im Erlebensfall lt. Vertragsschein
    7. Höchstrechnungszins (wird von KLV-Check im Dialog Vertrag ausgewiesen)
    8. gewünschtes Verkaufsdatum
    9. Verkaufspreis in €
    10. aktueller Rückkaufs-Wert in €
    11. aktuelle Überschussbeteiligung in € (aufgeschlüsselt nach Angaben des Versicherers)
    12. von KLV-Check prognostizierte Ablaufleistung für den Käufer in €
    13. von KLV-Check prognostizierte Ablauf-Rendite für den Käufer in %
       
  5. werden beim Privat-Verkauf meiner Police Provisionszahlung an KLV-Check fällig?

    Nein, wir finanzieren uns lediglich aus dem Verkauf unserer Software. 
     

  6. Wo finde ich weiterführende Informationen und Beratung zum Thema Kapital-Lebensversicherung?

    Die Stiftung Warentest und Finanztest berichten regelmäßig rund um das Thema Lebensversicherungen. Ältere Artikel können teilweise kostenlos unter http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/ gelesen werden. Hier finden Sie auch Adressen für gerichtlich zugelassene Versicherungsberater.

    Für individuellen Beratungsbedarf können Sie sich direkt an eine der nächstgelegenen Verbraucherzentralen wenden (http://www.verbraucherzentrale.de/).

    Zur Klärung von Streitfragen mit Ihrer Versicherung können Sie sich an http://www.versicherungsombudsmann.de wenden, eine unabhängige und für den Verbraucher kostenfrei arbeitende Schlichtungsstelle. Bis zu einer Summe von 5000 Euro ist das Votum des Schiedsmanns für das Unternehmen bindend. Geht es um mehr Geld, hat sein Wort empfehlenden Charakter. Die Schiedsstelle ist auch für Beschwerden über Versicherungsvermittler zuständig.

  7. Wie kann ich als KLV-Check Kunde und angemeldeter Benutzer Updates herunterladen?

    Wenn Sie beim Versuch, unter Updates auf die Downloadseite zu gelangen, die Fehlermeldung "Zugriff verweigert - Sie haben keine Zugriffsberechtigung für diese Seite." erhalten, können Sie über die Seite Mein Konto -> Bearbeiten -> Adresse im Feld Lizenzschlüssel Ihres Produkts ganz unten den Lizenzschlüssel Ihres erworbenen KLV-Check Produkts eintragen. Senden Sie danach eine kurze Nachricht an info@klv-check.de mit der Bitte um Freischaltung. Nach einer Prüfung wird Ihr Konto in der Regel noch am gleichen Tag freigeschaltet. Falls Sie den gültigen Lizenzschlüssel bereits bei der Erstregistrierung eingetragen haben, erhalten Sie die Berechtigung zum Download von Updates natürlich sofort mit der Freischaltung Ihres Kontos.

  8. Wie vermeide ich Fehlberechnungen bei schwankenden Versicherungsleistungen?

    Normalerweise steigen die Versicherungsleistungen wie Rückkaufswert und Überschussbeteiligung von Jahr zu Jahr an. Die aus den Mitteilungen des Versicherers in KLV-Check übertragenen Werte werden entsprechend  zur Renditeberechnung berücksichtigt. Oftmals liegen diese Informationen dem Kunden aber nicht vollständig vor oder sie werden aus Zeitgründen nicht lückenlos eingegeben. KLV-Check toleriert diese fehlenden Angaben (Betrag = 0,00), indem es automatisch den zuletzt eingegebene Wert <> Null aus den Vorjahren einsetzt. Bei der Renditeprognose werden die fehlenden Werte sogar interpoliert. Diese Vorgehensweise hat sich in der Praxis bewährt und ermöglicht einen realistischen, glatten Kurvenverlauf von Leistungs- und Rendite-Entwicklung auch bei fehlenden Eingaben.
    Allerdings versagt diese Technik und führt evtl. sogar zu falschen Ergebnissen, wenn der Wert von Leistungsbestandteilen sinkt und gar auf Null zurück geht. Ein Beispiel hierfür sind oft stark schwankende Werte bei den Bewertungsreserven. Wenn der Fall eintritt, dass im Vorjahr noch ein positiver Wert X ausgewiesen wurde und im aktuellen Jahr aber kein Wert mehr, würde die KLV-Check Software automatisch den "fehlenden" Wert diesen Jahres fälschlicherweise durch X ersetzen. Wir empfehlen für diesen speziellen Fall die Eingabe des Wertes 0,01 im laufenden Jahr. Damit signalisieren Sie das Vorhandensein einer Eingabe, die aber aufgrund ihres geringen Wertes das Ergebnis nicht beeinträchtigt.
     

  9. Was unterscheidet KLV-Check von anderen Rendite-Rechnern?

    Im Internet sind zahlreiche Online-Rechner (z.B. auf http://www.n-tv.de/) verfügbar. Im Gegensatz zu KLV-Check können diese aber nur die Rendite nach Vertragsablauf berechnen und das auch nur mit Einschränkungen. So werden meist Beitragsdynamiken nicht berücksichtigt. KLV-Check kann hingegen mit beliebig gemischten Formen von Beitragszahlungen umgehen. Vor allem berechnet es für noch laufende Policen wichtige Kennzahlen wie Zwischenrendite und die relative Wertsteigerung. Letztere kann ein entscheidendes Kriterium für die Fortführung eines Vertrages sein. Darüber hinaus ist KLV-Check in der Lage, auf Basis des Renditeverlaufs der Vergangenheit eine Hochrechnung bis zum Vertragsablauf zu erstellen. Und die grafischen Verlaufskurven von Prämien, Rückkaufswerten sowie Beitragsrenditen sind allemal aussagekräftiger als eine nackte Zahl auf Basis einer ungewissen künftigen Ablaufleistung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)